Österreichisches Fimservice - Home
Ihre erste Quelle für Informations- und Bildungsfilme
 
Filmservice International
Festivals
 

Katalog

112246LIFE-Natur: Eine Erfolgsgeschichte
 
Laufzeit: 75,00
Sprache: Deutsch
Quelle: BM für Land, Forst-, Umwelt u. Wasserwirtschaft
Bestellen/Entleihen
 
LIFE-Natur: Eine Erfolgsgeschichte
Foto: ÖFS
LIFE-Natur in Österreich/Einleitung: LIFE-Natur ist das wichtigste Förderinstrumentarium der EU für den Naturschutz. In Österreich wurden 33 Projekte, und damit überdurchschnittlich viele Förderungen, lukriert. Ziel ist die Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie umzusetzen und den Aufbau des europäischen Schutzgebietsnetzwerkes Natura 2000. - Projekt für die Wiederauswilderung von Bartgeiern: Dank einer grenzüberschreitenden Kooperation stehen nach 10 Jahren die Chancen für eine eigenständige Kolonie gut. - Pannonische Sanddünen: Die ehemals ausgedehnten Sanddünen im Osten Niederösterreichs sind nur noch in kleinen Resten vorhanden. Sie bieten vor allem für viel Insekten wertvollen Lebensraum. Es gilt die Ausdehnung des Waldes einzudämmen um die Sandlandschaften zu erhalten. - Wildflusslandschaft Lech: Die menschlichen Eingriffe in dem noch weitgehend intakten Wildflusswurden saniert. Die Seichtwasserbereiche bieten nun vielfältigen Lebensraum. - Moorschutz Wenger Moor: Mit dem Heben des Wasserspiegels können ehemals degradierte Hochmoorflächen wieder vernässt werden. Typische Tierarten für die offenen Landschaft siedeln sich wieder an. - Steppen- und Trockenrasen: Mit dem Rückgang der Beweidung und der Ausbreitung der Bewaldung sind auch die traditionellen Magerwiesen zurück gegangen. Die Offenlandflächen bieten wieder Lebensraum für viele stark gefährdete Insektenarten. - Tieflandfluß Lafnitz: Lebensraumvernetzung an diesem alpin-pannonischen Fluß gelingt durch die Wiederherstellung des Fließkontinuums, u.a. durch Fischaufstiegshilfen. - Management von Naturwäldern im Nationalpark Kalkalpen: Im größten Waldschutzgebiet Österreichs werden die Fichtenforste in standortgerechte Waldgesellschaften überführt.
 

  Zurück
  © Österreichisches Filmservice, tel: +43/1/505 72 49
Zum Seitenanfang up Seite drucken ... print