Katalog

Suche Sachgebiete Warenkorb Verleih und Verkaufsbedingungen
Landwirt. - Umwelt (Treffer: 23)
Film-Nummer:    
Titel:    
Stichwort:    (aus der Beschreibung)
Sprache:  
 
System:    
 
112057Sinnvolles Recycling wertv. Rohstoffe Beisp.: Auto
 
Laufzeit:18,00 Min
Sprache:Deutsch
Quelle:BM für Land, Forst-, Umwelt u. Wasserwirtschaft
bestellen:
Verleih:  
   
 
Sinnvolles Recycling wertv. Rohstoffe Beisp.: Auto
Foto: ÖFS
Die Vermeidung von Umweltbelastung, die Schonung von begrenzten Ressourcen und die sinnvolle Verwertung von Abfall als wertvolle Rohstoffe sind ein Gebot der Stunde. Das Beispiel des Automobils zeigt anschaulich die wesentlichen Prinzipien.
 
112060Die DNA als Sprache des Lebens
 
Laufzeit:27,00 Min
Sprache:Deutsch
Quelle:BM für Land, Forst-, Umwelt u. Wasserwirtschaft
bestellen:
Verleih:  
   
 
Die DNA als Sprache des Lebens
Foto: ÖFS
Gentechnik ist ein Thema, das uns alle betrifft. Aber was ist denn eigentlich ein "Gen"? Genau an diesem Punkt setzt der Film ein. Angefangen von den ersten Kreuzungsversuchen Mendels über die Genetik bis hin zu einigen beispielhaft dargestellten gentechnischen Forschungsprojekten wird das komplexe Thema mit Hilfe zahlreicher Computeranimationen verdeutlicht und Schritt um Schritt anschaulich erklärt. Ziel ist es, Information zu liefern, die wissenschaftlich korrekt ist, aber doch leicht verständlich aufbereitet wurde, um als Wissensbasis für die eigene Meinungsbildung in diesem wichtigen Themenbereich zu dienen.
 
112061Heizen mit Holz
 
Laufzeit:17,00 Min
Sprache:Deutsch
Quelle:BM für Land, Forst-, Umwelt u. Wasserwirtschaft
bestellen:
Verleih:  
   
 
Heizen mit Holz
Foto: ÖFS
Wir stehen am Beginn des Endes vom Erdölzeitalter. Nur die rasche Umstellung auf erneuerbare Energieträger wie Biomasse sichert einen harmonischen Übergang in die solare Energiewirtschaft. Heizen mit Holz stellt nicht nur eine Alternative dar, sondern ist in der ganzen ländlichen Struktur eigentlich die einzig ökologisch und wirtschaftlich adäquate Nutzung.
 
112065Bekanntes, unbekanntes Land - Österreich
 
Laufzeit:44,00 Min
Sprache:Deutsch
Quelle:BM für Land, Forst-, Umwelt u. Wasserwirtschaft
bestellen:
Verleih:  
   
 
Bekanntes, unbekanntes Land - Österreich
Foto: ÖFS
Einige Natura 2000 Gebiete wurden in Ihrer Schönheit und Artenvielfalt filmisch dargestellt. Der Bogen führt von den Aulandschaften, über Moore bis hin zu den Gebirgslandschaften. Es wurde versucht die Artenvielfalt der Tier- und Pflanzenwelt der Gebiete „einzufangen“. Sei es nun – aus dem Tierreich – den Luchs oder Biber, den Uhu, den Sperlingskauz oder aber auch den Eisvogel, die Smaragdeidechse, den Wachtelkönig, den Auerhahn uvm. Aus dem Pflanzenreich um nur wenige zu nennen: den Frauenschuh, das schmalblättrige Wollgras, die Stendelwurz uvm.
 
112071Geheimnisse des Alpenlandes Teil 1
 
Laufzeit:45,00 Min
Sprache:
Quelle:BM für Land, Forst-, Umwelt u. Wasserwirtschaft
bestellen:
Verleih:  
   
 
Geheimnisse des Alpenlandes Teil 1
Foto: ÖFS
„Die weiten Ebenen“ Dies ist die Geschichte einer Reise. Einer Reise durch oft endlos scheinende Ebenen, obwohl das Gebirge in Sichtweite bleibt. Rätsel und Geheimnisse säumen die vielfältigen Wege. Tiere und Pflanzen erzählen von täglichen Wundern. Kein anderes Land dieser Größe beheimatet auf kleinstem Raum Steppen und feuchtwarme Aulandschaften, Gletscher oder Sanddünen. Im europäischen Schutzgebietprogramm NATURA 2000, sollen besondere Tier- und Pflanzenarten, sowie schutzwürdige Lebensräume für uns und die zukünftigen Generationen erhalten bleiben. Jahrhunderte lang übernahmen Menschen die Gestaltung der Kulturlandschaften. In Zukunft müssen sie jedoch auch Hüter eines Netzwerks von noch weitgehend naturbelassenen Lebensräumen sein. Auch als Kurzversion unter 112 073 verfügbar, 15 Minuten.
 
112079Bio-Landwirtschaft in Österreich
 
Laufzeit:6,00 Min
Sprache:Deutsch
Quelle:BM für Land, Forst-, Umwelt u. Wasserwirtschaft
bestellen:
Verleih:  
   
 
Bio-Landwirtschaft in Österreich
Foto: ÖFS
Der Film dokumentiert den Stellenwert, den die Bio-Landwirtschaft in Österreich hat. Etwa 10 Prozent aller österreichischen Betriebe werden nach den Kriterien der Biologischen Landwirtschaft bewirtschaftet. Die Prinzipien dieser umweltfreundlichen Wirtschaftsweise entsprechen den Kriterien der Nachhaltigkeit, daher bildet sie auch einen Schwerpunkt in der Österreichischen Politik! Es sind viele Bereiche angesprochen: Von der Agrarpolitik, der Biodiversitäts- und Kyotostrategie, der Gentechnikfreiheit von biologisch erzeugten Produkten bis zur Lebensmittelsicherheit. Die DVD ist in englischer Sprache
 
112090Nationalpark Neusiedler See - Seewinkel
 
Laufzeit:5,36 Min
Sprache:Deutsch
Quelle:BM für Land, Forst-, Umwelt u. Wasserwirtschaft
bestellen:
Verleih:  
   
 
Nationalpark Neusiedler See - Seewinkel
Foto: ÖFS
Fast zwanzig Jahre besteht nun schon der Nationalpark Neusiedler See – Seewinkel und bietet Wildtieren aller Art ein geschütztes Reservat. Auch alte Haustierrassen kann man hier zu Gesicht bekommen, die überwiegend im Flächenmanagement eingesetzt werden. Dieser Film erlaubt einen Einblick in die Entstehung des Nationalparks Neusiedler See – Seewinkel durch den Vertragsnaturschutz und die weitere Entwicklung in den letzten Jahren.
 
112091Nationalpark Hohe Tauern/Kärnten
 
Laufzeit:8,00 Min
Sprache:Deutsch
Quelle:BM für Land, Forst-, Umwelt u. Wasserwirtschaft
bestellen:
Verleih:  
   
 
Nationalpark Hohe Tauern/Kärnten
Foto: ÖFS
Mit seinen Gletschern, Wasserfällen und Bergseen ist der Nationalpark das größte Wasser- Reservoir in Kärnten. Gespeist vom Schmelzwasser, ohne durch Regulierungen, Dämme oder Verschmutzung beeinträchtigt worden zu sein, stürzen tausende ursprüngliche Gewässer zu Tal. Heute wie früher auch für wirtschaftliche Aktivitäten genutzt, erfolgt die bäuerliche Bewirtschaftung in Harmonie mit der Natur.
 
112092Nationalpark Kalkalpen Oberösterreich
 
Laufzeit:4,48 Min
Sprache:Deutsch
Quelle:BM für Land, Forst-, Umwelt u. Wasserwirtschaft
bestellen:
Verleih:  
   
 
Nationalpark Kalkalpen Oberösterreich
Foto: ÖFS
1971 ist die Waldbahn zum letzten Mal gefahren, auf der Trasse der einstigen Schmalspurbahn radeln heute begeisterte Radfahrer. Sie erleben dabei, wie früher der Reichraminger Bach zur Holznutzung diente, fahren vorbei an der Großen Klause und bestaunen am Annerlsteg die Große Schlucht. Der Radweg führt durch einige Tunnel der Bahn zu einer ehemaligen Bergwerkssiedlung – zu Fuß kann man weiter wandern zur Blabergalm, wo im Sommer die Murbodener Rinder grasen.
 
112093Nationalpark Hohe Tauern/Tirol
 
Laufzeit:8,00 Min
Sprache:Deutsch
Quelle:BM für Land, Forst-, Umwelt u. Wasserwirtschaft
bestellen:
Verleih:  
   
 
Nationalpark Hohe Tauern/Tirol
Foto: ÖFS
Etwa 10.000 Tier- und Pflanzenarten leben im Nationalpark Hohe Tauern, doch einige sind ausgestorben. Im Nationalparkteil in Tirol (Osttirol) werden einige davon wieder eingebürgert. Schon vor drei Jahren wurde ein Bartgeier-Pärchen ausgesetzt – heute geben bereits 6 Pärchen Hoffnung auf Nachwuchs. Der Natur zurückgegeben werden auch Urfische: Die Urforellen sollen das Ökosystem des Nationalparks beleben.
 
112094Nationalpark Gesäuse
 
Laufzeit:8,00 Min
Sprache:Deutsch
Quelle:BM für Land, Forst-, Umwelt u. Wasserwirtschaft
bestellen:
Verleih:  
   
 
Nationalpark Gesäuse
Foto: ÖFS
Die Sulzkaralm ist ein Musterbeispiel für naturnahe Almbewirtschaftung im Nationalpark. Die Besucher bekommen hier auch Informationen zu speziellen Themen, wie etwa Biotope und Feucht flächen, die Reaktivierung von neuen Weideflächen, über die Schwendtage oder die biologische Unkrautbekämpfung. Der Bauer erzählt auch interessante Geschichten über das Almleben.
 
112095Nationalpark Hohe Tauern/Salzburg
 
Laufzeit:8,00 Min
Sprache:Deutsch
Quelle:BM für Land, Forst-, Umwelt u. Wasserwirtschaft
bestellen:
Verleih:  
   
 
Nationalpark Hohe Tauern/Salzburg
Foto: ÖFS
Das Symbol für die Faszination der Tauernbäche sind die Krimmler Wasserfälle, die bereits 1967 mit dem Europadiplom ausgezeichnet wurden. Heute besinnt man sich wieder der gesundheitsfördernden Wirkung von Wasserfällen durch elektrisch geladene Teilchen. In Krimml werden dazu wissenschaftliche Untersuchungen durchgeführt.
 
112096Nationalpark March-Donau-Auen
 
Laufzeit:8,00 Min
Sprache:Deutsch
Quelle:BM für Land, Forst-, Umwelt u. Wasserwirtschaft
bestellen:
Verleih:  
   
 
Nationalpark March-Donau-Auen
Foto: ÖFS
Im Bereich des Nationalparks gibt es in der Donau 50 verschiedene Fischarten, ihr Bestand ist dennoch gefährdet. Deshalb prüfen Wissenschafter und Fisch-Ökologen immer wieder die Population und bedienen sich dabei des Elektrofischens. Damit die Jungfische überleben können, werden im Bereich des Nationalparks die Ufer neu gestaltet. 2006 soll die Donau auch wieder ungehindert in die Au fließen können.
 
112097Nationalpark Thayatal
 
Laufzeit:8,00 Min
Sprache:Deutsch
Quelle:BM für Land, Forst-, Umwelt u. Wasserwirtschaft
bestellen:
Verleih:  
   
 
Nationalpark Thayatal
Foto: ÖFS
An der Thaya ist eine große Zahl seltener Tiere und Pflanzen heimisch, viele leben hier noch unter „paradiesischen“ Bedingungen. Durch die Kooperation mit den tschechischen Nachbarn wird der Tourismus sanft in dieses Ökosystem eingebunden. Das Besucherzentrum in Hardegg bietet eine Erlebniswelt mit vielen Informationen über Flora und Fauna. 100 km Wanderwege erlauben ein Naturerlebnis hautnah, abseits des Massentourismus.
 
112245Sammel/Verwertungskreislauf Elektrogeräte in Ö.
 
Laufzeit:12,00 Min
Sprache:Deutsch
Quelle:BM für Land, Forst-, Umwelt u. Wasserwirtschaft
bestellen:
Verleih:  
   
 
Sammel/Verwertungskreislauf Elektrogeräte in Ö.
Foto: ÖFS
Die Dokumentation stellt die Grundlagen des EAG-und Altbatterien-Recyclings auf Basis der österreichischen EAG-Verordnung bzw. der Batterienverordnung dar. Der Film erzählt sozusagen den “Lebenskreislauf” von Elektrogeräten und zeigt auf, wie durch richtige Sammlung von Elektro- und Elektronikaltgeräten (EAG) bzw. Batterien wertvolle Rohstoffe recycelt werden und natürliche Ressourcen geschont werden können.
 
112246LIFE-Natur: Eine Erfolgsgeschichte
 
Laufzeit:75,00 Min
Sprache:Deutsch
Quelle:BM für Land, Forst-, Umwelt u. Wasserwirtschaft
bestellen:
Verleih:  
   
 
LIFE-Natur: Eine Erfolgsgeschichte
Foto: ÖFS
LIFE-Natur in Österreich/Einleitung: LIFE-Natur ist das wichtigste Förderinstrumentarium der EU für den Naturschutz. In Österreich wurden 33 Projekte, und damit überdurchschnittlich viele Förderungen, lukriert. Ziel ist die Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie umzusetzen und den Aufbau des europäischen Schutzgebietsnetzwerkes Natura 2000. - Projekt für die Wiederauswilderung von Bartgeiern: Dank einer grenzüberschreitenden Kooperation stehen nach 10 Jahren die Chancen für eine eigenständige Kolonie gut. - Pannonische Sanddünen: Die ehemals ausgedehnten Sanddünen im Osten Niederösterreichs sind nur noch in kleinen Resten vorhanden. Sie bieten vor allem für viel Insekten wertvollen Lebensraum. Es gilt die Ausdehnung des Waldes einzudämmen um die Sandlandschaften zu erhalten. - Wildflusslandschaft Lech: Die menschlichen Eingriffe in dem noch weitgehend intakten Wildflusswurden saniert. Die Seichtwasserbereiche bieten nun vielfältigen Lebensraum. - Moorschutz Wenger Moor: Mit dem Heben des Wasserspiegels können ehemals degradierte Hochmoorflächen wieder vernässt werden. Typische Tierarten für die offenen Landschaft siedeln sich wieder an. - Steppen- und Trockenrasen: Mit dem Rückgang der Beweidung und der Ausbreitung der Bewaldung sind auch die traditionellen Magerwiesen zurück gegangen. Die Offenlandflächen bieten wieder Lebensraum für viele stark gefährdete Insektenarten. - Tieflandfluß Lafnitz: Lebensraumvernetzung an diesem alpin-pannonischen Fluß gelingt durch die Wiederherstellung des Fließkontinuums, u.a. durch Fischaufstiegshilfen. - Management von Naturwäldern im Nationalpark Kalkalpen: Im größten Waldschutzgebiet Österreichs werden die Fichtenforste in standortgerechte Waldgesellschaften überführt.
 
112250Umwelttechnologie - Innovationen aus Österreich
 
Laufzeit:80,00 Min
Sprache:Deutsch
Quelle:BM für Land, Forst-, Umwelt u. Wasserwirtschaft
bestellen:
Verleih:  
   
 
Umwelttechnologie - Innovationen aus Österreich
Foto: ÖFS
Diese DVD zeigt anhand von sechzehn Best Practice Beispielen aus Österreich, die innovativen Charakter aufweisen und maßgeblich zur nachhaltigen, ressourcen-schonenden Energieeffizienz beitragen. Österreichs herausragende Position in der Energieforschung und in der Umsetzung von innovativen Projekten hat schon Tausende Arbeitsplätze geschaffen und hilft die Abhängigkeit von Energieimporten zu reduzieren. - Die energieautarke Gemeinde Güssing: Österreichs Parade-Forschungsstandort mit Biomasse-Kraftwerk, Biokraftstoff- Produktion, Silage-Kraftwerk zeigt wie eine Region zum vielbesuchten Umweltstandort wird. - Biomasse-Fernheizwerk Lienz: spürbar sauberere Luft durch 95 % Deckungsgrad mit Fernwärme, - Wärmegewinnung aus dem nachwachsenden Rohstoff Holz: KWB stellt zukunftsweisende Pellets-Heizungen her; Umweltunternehmen profitieren von der kostspieligen Grundlagenforschung, die österreichische Forschungseinrichtung leisten. - Biomasse-Nahwärme „Der Steinbacher Weg“: Der spürbaren Nachhaltigkeit verpflichtet. Inzwischen ist Steinbach an der Steyr 150% energieautonom; Dörrobst und Saftproduktion, funktionierende Nahversorgung. - „Von der Pfanne in den Tank“ Altspeiseöl in Graz wird zu Biodiesel für den Öffentlichen Verkehr, Biodiesel-Produktion in den Unternehmen BDI und SEEG. - Biogaszukunft: Thöni in Tirol zeigt, wie man aus Abfall Biogas, und daraus Strom und Wärme erzeugen kann. Ins Netz eingespeistes Biogas brachte Kanadischen Energiepreis. - Netzwerk der Nachhaltigkeit Bucklige Welt: Regionalmanagement vernetzt energieeffiziente Projekte - Alternative Autoantriebe: Magna Steyr leistet Pionierarbeit mit dem flüssiggasbetriebenen Sport-car mila und in der Entwicklung von Wasserstoff-Tanks für BMW - Sanfte Mobilität – Nachhaltige Lebensentwicklung Werfenweng: Steigende Tourismuszahlen durch den gut durchdachten "Urlaub" vom Auto. - Nachhaltige Wärmeenergie Hallein: Diese Salzburger Gemeinde führt die Energiebuchhaltung für öffentliche Gebäude ein, und macht Energiesparpotentiale sicht- und meßbar. - Weltmarktführer bei thermischer Solarenergie: Die Kärntner GreenOneTec produziert Solarpanele, beschäftigt direkt 200 Mitarbeiter und exportiert in alle Welt. - Die Photovoltaikspezialisten: Becker aus Absam hat für das Möbelhaus Trop die größte Photoavoltaikfassade installiert. Sol4 steht in Mödling und ist die großte Passivhaussiedlung Österreichs. - Matrixturbinen: VA tech hydro hat mit dem direkten Antrieb von Laufrad zum Generator einen wesentlich verbesserten Wirkungsgrad bei der Turbinentechnik erreicht. In Betrieb in den USA, Sudan und in bestehenden Wehranlagen von Otto Wagner in Wien. - Communalaudit Purgstall-Scheibbs: gemeindeübergreifende Aktionen bringen sichtbare Optimierung; Evaluierung von Verwaltung, Infrastruktur, Finanzen und Umwelt. - Energieffiziente Gemeinde Ludesch: 160 Häuser in Ludesch, Vorarlberg sind mit Solaranlagen ausgestattet, das sind 1qm/Einwohner, Pellets-Heizungen, Passivhausstandard, funktionierende Nahversorgung, sanfte Mobilität; initiiert durch taugliche Förderpolitik.
 
112252Das Jahr des Igels
 
Laufzeit:44,00 Min
Sprache:Deutsch
Quelle:BM für Land, Forst-, Umwelt u. Wasserwirtschaft
bestellen:
Verleih:  
   
 
Das Jahr des Igels
Foto: ÖFS
Wie verläuft ein Jahr im Leben des Igels? Der Dokumentarfilm von Kurt Mündl, der auch als ORF Universum-Doku zu sehen war, begleitet Igel in all ihren Lebenslagen, zeigt Ernährung und Verhalten im natürlichen Umfeld der stacheligen Allesfresser. Winterschlaf, Paarungsverhalten mit dem "Igelkarussell", Geburt, Aufzucht der Jungen, Nahrung, Sozialverhalten und Wanderbewegungen, natürliche Feinde und der Einfluss des Menschen und der gefährlichen Straßen - alle Aspekte eines Igellebens werden gezeigt. Tipps zur Aufzucht und Pflege von Igelwaisen sind sehr nützlich.
 
112253Erlebniswelt Roßlochklamm
 
Laufzeit:8,00 Min
Sprache:Deutsch
Quelle:BM für Land, Forst-, Umwelt u. Wasserwirtschaft
bestellen:
Verleih:  
   
 
Erlebniswelt Roßlochklamm
Foto: ÖFS
Wir gehen über Leichen ... zurück ins Leben Im Naturpark Mürzer Oberland liegt ein Erlebniswanderweg, wanderbar von Mai bis Oktober, der jungen wie erwachsenen Besuchern auf anschauliche Weise den Kreislauf der Natur näher bringt. Die Gruppe junge Umweltdetektive begeben sich auf Spurensuche und gehen dabei über Leiche... und kommen so zurück ins Leben. Der Kreislauf der Natur ist geschlossen
 
112254Kelten.Baum.Weg
 
Laufzeit:9,20 Min
Sprache:Deutsch
Quelle:BM für Land, Forst-, Umwelt u. Wasserwirtschaft
bestellen:
Verleih:  
   
 
Kelten.Baum.Weg
Foto: ÖFS
Der Keltenbaumweg in St. Georgen im Attergau ist das Ausflugsziel einer jungen Familie. Doch plötzlich sind die Kinder verschwunden und folgen den Elfen, die sie in die Leben und Handwerk der Kelten entführen, die vor 2300 Jahren, nah dem Attersee gelebt, Handwerk und Handel getrieben haben. Der Kelten.Baum.Weg lässt die Besucher das Leben der Kelten erfahren: selbst gepflückten Löwenzahnsalat kochen, Mehl mahlen und Brotbacken, Weben und Flechten, ein authentisches Keltenhaus sehen, ...
 
112256Informationen zur Klimaerwärmung durch CO2
 
Laufzeit:0,00 Min
Sprache:Deutsch
Quelle:BM für Land, Forst-, Umwelt u. Wasserwirtschaft
bestellen:
Verleih:  
   
 
Informationen zur Klimaerwärmung durch CO2
Foto: ÖFS
In sechs Kapiteln werden Ursachen des CO2 Anstiegs und dessen Auswirkungen auf das regionale und das Weltklima erklärt: Wie wirkt CO2 in der Atmosphäre; welche biogenen und somit CO2 neutralen Energieträger gibt es? Die Sonne als Energiequelle; Wasser dient zur Stromgewinnung; aus Wind kann in bevorzugten Lagen Energie produziert werden. Der Umstieg auf sparsame Geräte, neue Lichttechnologien, Wärmedämmung und sanfte Mobilität dienen allesamt der Energiereduktion. Die DVD ist für den Physik-, Chemie- und Biologieunterricht in der Unter- und der Oberstufe geeignet. Animationen und ein Begleitheft unterstützen die Erklärungen.
 
1122635° plus
 
Laufzeit:15,00 Min
Sprache:Deutsch
Quelle:BM für Land, Forst-, Umwelt u. Wasserwirtschaft
bestellen:
Verleih:  Online-Stream
   
 
Alles, was wir in die Atmosphäre schicken, kommt unweigerlich auf die Erde zurück und setzt sich im Boden und im Schlamm fest. Die Klimaveränderung macht sich bemerkbar – Veränderungen in der Umwelt und bei den Tieren beweisen es. Dieser Film zeigt einen umfassenden Überblick über die Auswirkungen des Klimawandels in Österreich.
 
112270Frisch auf den Müll
 
Laufzeit:43,00 Min
Sprache:Deutsch
Quelle:BM für Land, Forst-, Umwelt u. Wasserwirtschaft
bestellen:
Verleih:  
   
 
Ein welkes Salatblatt, ein Riss in der Kartoffel, eine Delle im Apfel - sofort wird die Ware aussortiert: Mehr als die Hälfte unserer Lebensmittel landet im Müll! Das meiste bevor es überhaupt unseren Esstisch erreicht. Aber es geht auch anders: Der Dokumentarfilmer Valentin Thurn findet weltweit Menschen, die die irrsinnige Verschwendung zu stoppen versuchen: so genannte Mülltaucher, die Nahrungsmittel aus den Abfall-Containern der Supermärkte retten, Küchenchefs, die ihre Abfälle wiegen um den Bedarf an neuer Ware zu kalkulieren, Verbrauchervereine, die Bauern und Kunden direkt zusammenbringen. Kleine Schritte, die viel bewirken könnten.
 
Seitenanfang Seitenanfang